Montag, 25. März 2013

Osterkarte

Endlich mal wieder eine Montagskarte. Dieses Mal habe ich auch bei der Herstellung ein paar Fotos gemacht, weil ich dachte, vielleicht macht es Euch ja Spaß nachzuarbeiten - die Idee lässt sich sicherlich mit Kinderbildern unterschiedlichsten Alters umsetzen.
Aber ersteinmal ein Bild der fertigen Karte:
Diese "Eier"-Karte ist aus dem Kunstwerk meiner Kleinen entstanden, dass ursprünglich mal so aussah:

 Mit Hilfe einer einfachen Schablone habe ich mir einen schönen Bereich für ein Ei ausgesucht, mit einem Bleistift umrandet und ausgeschnitten:
Dann noch zwei etwas größere Eier aus Tonkarton (weiß oder bunt, wie man gerade Lust hat und kleiner als ein Standardbriefumschlag) ausschneiden:
 Das bemalte Ei nur in der Mitte festkleben und ringsrum festnähen (ich habe oranges Garn und einen etwas längeren Stich verwendet):

 Noch ein "Frohes Ostern" und ein bisschen Dekoration (die Holzhäschen habe ich bei Butlers gefunden), ein Ei oben umknicken und am Knick an der Vorderseite befestigen und fertig ist die Karte:
Wie richtige Eier, steht diese Karte so übrigens nicht :-) Wer will kann sie natürlich unten begradigen, aber irgendwie finde ich es auch lustig.

Bunte Grüße,
Heike

Kommentare:

  1. Tolle Idee und super zum Verschenken - Merci!
    Herzliche Grüsse
    Stephanie

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja eine mega süße Idee! Ist bei mir nächstes Jahr auch soweit, da werde ich das sicher auch machen :-) Im Moment kann meine Tochter noch nicht malen...
    LG
    Anne

    AntwortenLöschen